HomeAGBs

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen 
des ProSportKids e.V.

§ 1
Sitz des Vereins ist Gera.

§ 2
Zweck der Fussballschule ist die Ausbildung junger Fußballtalente durch Trainer und aktive Fußballspieler in regelmäßigen Trainingseinheiten und Ferien- sowie Wochenendcamps

§ 3 
Die Anmeldung zu den Einheiten sind termingerecht zu den jeweils angegebenen Zeitpunkten durch einen oder beide erziehungsberechtigten Eltern vorzunehmen. Eine fernmündliche oder mündliche Anmeldung gilt als verbindlich und ist in schriftlicher Form nachzuholen.

§ 4
Die Mindestanzahl an Kursteilnehmern beträgt zehn Teilnehmer. Sollte diese Anzahl nicht bis 4 Wochen vor Beginn des Trainingslagers zustande kommen, wird dieses Abgesagt und bereits gezahlte Teilnehmergebühren zurück erstattet.

§ 5
Für die Teilnahme am regelmäßigen Training gilt die jeweilige Kursdauer als Vertragsdauer

§ 6
Die Beiträge für die jeweilige Teilnahme sind im Voraus fällig, für die Feriencamps und Lager ist eine Anzahlung fällig, die Restzahlung ist jeweils vor Beginn der Maßnahme zu entrichten, hierüber werden die Teilnehmer gesondert informiert.

§ 7
Der Veranstalter haftet ausdrücklich nicht für Wegeschäden und Schäden an den jeweiligen Einrichtungen der Übungsgelegenheiten und für Schäden jeglicher Art Verletzungen während der Einheiten. Auf Anfrage kann eine extra Unfallversicherung abgeschlossen werden.

§ 8
Für die Dauer der Übungseinheiten und Veranstaltungen übertragen die Eltern dem hauptverantwortlichen Übungsleiter die Aufsichtspflichten und - Rechte, die dieser wiederum an seine Mitarbeiter übertragen kann.

§ 9
Gerichtsstand ist der Sitz der Fussballschule.

§ 10 
Für wegen Wetter- oder sonstig bedingte Ausfälle der Übungseinheiten oder mangelnde Möglichkeit zur Teilnahme durch die Kursteilnehmer wegen Krankheit, Urlaub oder sonstigen Gründen wird keine Haftung übernommen.

§ 11
Die Leistungen der Fussballschule sind in den jeweiligen Kursen ausgeschrieben. Besuche der Einheiten durch prominente Gäste sind keine garantierten Eigenschaften, die als Bestandteil zur Erfüllung des Vertrages zählen. Die Fussballschule bemüht sich bei einem Ausfall umgehend um Ersatz, sichert diesen jedoch nicht zu.

§ 12
Bei Rücktritt bis vier Wochen vor Beginn des gebuchten Kurses sind 10 Prozent und bei Rücktritt innerhalb der letzten vier Wochen sind 50 Prozent der Kursgebühr zu zahlen.

§ 13
Alle weiteren Vereinbarungen bedürfen der vorherigen Information durch die Schule und Kursteilnehmer. Änderungen erfolgen in Form eines Rundbriefes und sind dann Bestandteil der AGB. 

Go to top